Selbstauskunft.net: Gratis Selbstauskunft bei SCHUFA, GEZ, Vermieterbund und Co. anfordern

Mit dem kostenlosen Online-Service von Selbstauskunft.net kann man schnell und völlig unkompliziert eine Selbstauskunft bei einer Vielzahl von Unternehmen wie SCHUFA, GEZ oder Vermieterbund anfordern.

Dienste wie die SCHUFA, die GEZ, der Vermieterbund und dutzende andere sammeln fleißig Daten über die Menschen hierzulande. Um herauszufinden welche Informationen über die eigene Person bei diesen Firmen hinterlegt sind, muss man sich schriftlich an diese wenden und eine Selbstauskunft beantragen.  Das Recht solch eine Selbstauskunft kostenlos einzuholen hat jeder Verbraucher, laut Bundesdatenschutzgesetz §34, einmal im Jahr. Das Problem, viele potentielle Datensammler sind einem gar nicht bekannt und zudem ist es vielen Menschen unklar wie und wo man eine Selbstauskunft beantragt. Hier kann das Online-Projekt Selbstauskunft.net weiterhelfen, dass im Namen des Verbrauchers die Datensammler anschreibt.

Selbstauskunft per Mausklick anfordern

Gratis Selbstauskunft bei SCHUFA, GEZ, Vermieterbund und Co. anfordern.

Gratis Selbstauskunft bei SCHUFA, GEZ, Vermieterbund und Co. anfordern.

Mit dem kostenlosen Online-Service von Selbstauskunft.net kann man schnell und völlig unkompliziert eine Selbstauskunft bei einer Vielzahl von Unternehmen anfordern. Aktuell sind es schon über 30 Stück und die Liste wird wohl im Laufe der Zeit noch umfangreicher werden. Um mit Selbstauskunft.net Auskünfte anzufordern wählt man als erstes das Unternehmen aus, von dem man die Auskunft erhalten möchte. Hat man die gewünschten Unternehmen wie SCHUFA oder GEZ ausgewählt, muss man im nächsten Schritt noch die persönlichen Daten wie Name, Geburtsdatum und Anschrift angeben, da diese natürlich für die Anfrage der Selbstauskunft an die Unternehmen übermittelt werden müssen. Es folgt eine notwendige elektronische Unterschrift, die per Maus erledigt werden kann. Nach der Bestätigung der AGB und Datenschutzerklärung von Selbstauskunft.net muss man noch eine Mailadresse angeben und ein Passwort bestimmen. An diesse Mailadresse wird noch ein Bestätigungslink geschickt, den man bestätigen muss. Selbstauskunft.net schickt nun im Namen des Verbrauchers ein Fax an die jeweiligen Unternehmen. Nach ein paar Wochen sollten dann die ersten Auskunftsschreiben der Unternehmen im heimischen Briefkasten eintrudeln.

Das Projekt Selbstauskunft.net der Digineo GmbH ist  idealistischer Natur und somit für Verbraucher kostenlos. Bislang wurden schon über 200.000 Anfragen versandt. Auf der Seite kann man sich übrigens auch ein Beispielschreiben zur Selbstauskunft anschauen. Zudem finden sich auch Apps für iPhone und Android. Viele weitere Fragen die rund um den Service und dessen Nutzung auftreten könnten werden im Blog von Selbstauskunft.net beantwortet.